• Seite drucken
  • zu Favoriten hinzufügen

Das LUTZ BLADES-Beschichtungsprogramm umfasst folgende Varianten

TiNStandardhartstoff mit hohem Verschleißwiderstand bei relativ hohem Reibungskoeffizienten (gegen Referenzwerkstoff Stahl ca. 0,4 bis 0,7), i.d.R. goldfarben, sicherer Einsatzbereich bis ca. 300 °C.
TiCBesitzt geringeren Verschleißwiderstand als TiN bei deutlich geringerem Reibungskoeffizienten (gegen Referenzwerkstoff Stahl ca. 0,3 bis 0,5), i.d.R. anthrazitfarben.
TiCNVermittelndes Schichtmaterial zwischen dem hohen Verschleißwiderstand von TiN und dem geringen Reibungskoeffizienten von TiC, Relativposition zwischen TiN und TiC je nach Verhältnis von C und N, i.d.R. anthrazitfarben.
TiAlNBesitzt größere Oxidationsresistenz als TiN bei vergleichbarem Reibungskoeffizienten, i.d.R. anthrazitblau.
ZrNMit einem Verschleißwiderstand ähnlich TiN, aber dichterer Struktur (Morphologie) als TiN und damit größerer Resistenz gegen Lochfraß bei entsprechender Belastung, i. d. R. stahlfarben.
DLCBesitzt hohen Verschleißwiderstand bei geringem Reibungskoeffizienten (ca. 0,1 gegen Referenzwerkstoff Stahl); anfällig gegen schlagende Belastungen und hohe Temperaturen (je nach Struktur zwischen 100 und 300 °C).
CrNHat geringeren Verschleißwiderstand als TiN. Vorteil von CrN: geringere Eigenspannungen als TiN. Daher teilweise sinnvoll einsetzbar bei Anwendungen mit hoher Biegebelastung.
Teflon®
(PTFE)
Antihaftbeschichtung Teflon® (PTFE); durch die sehr geringe Oberflächenspannung bleiben praktisch keine Fremdkörper an der Schneide kleben, beständig gegen Säuren und Laugen; deutlich verringerter Reibungswiderstand; die sehr geringe Haftreibung erlaubt ein ruckfreies Anschneiden, (daher sehr gut für den medizinischen Bereich geeignet); geringer Verschleißwiderstand; nicht geeignet bei Kontakt mit Natrium und bei Temperaturen von über 250°C.
Farbiger LackVollflächig aufgebracht, dient als Sortierhilfe bei unterschiedlichen Materialdicken und als Korrosionsschutz.
Bläuen / SchwärzenVollflächig aufgebracht, leichter Korrosions- und Stärkeschutz, dient auch als Unterscheidungshilfe.

Selbstverständlich sind Beschichtungen der Schneide mit vollflächigen Beschichtungen kombinierbar.